Category Archives : Veranstaltung

Lehrlingsmesse im Walgau am 15. und 16. Oktober 2021

Schon jetzt vormerken! Am 15. und 16. Oktober 2021 laden die Ausbildungsbetriebe der Wirtschaft im Walgau nach einem Jahr coronabedingter Auszeit wieder zur großen Lehrlingsmesse in die Tennishalle Nenzing.  An die 50 Betriebe unterschiedlicher Branchen informieren über die verschiedenen Lehrberufe, die junge Leute im Walgau erlernen können.

Aktuell sind mehr als 70 Top-Ausbildungsbetriebe mit mehr als 320 in Ausbildung befindlichen Lehrlingen Teil der Initiative “Lehre im Walgau”.  Über 100 unterschiedliche Ausbildungsberufe stehen im Walgau zur Auswahl, wovon derzeit in rund 80 Berufen aktiv Lehrlinge ausgebildet werden.

Alle weiteren Informationen zur Lehrlingmesse im Walgau 2021 finden Sie stets aktuell auf der Website  www.lehre-im-walgau.at

 

Energiegeladene WiWa-Erlebniswoche in Frastanz

Über 20 Kinder durften in der WiWa-Erlebniswoche (26. bis 30. Juli 2021) in Frastanz ein abwechslungsreiches Programm erleben. Tag für Tag wurden die Kinder mit neuen Aufgaben und Erlebnisses überrascht. Am Montag durften die Kinder im und um das Jugendhaus K9 ihre Sinner entdecken. Unzählige Experimente luden dazu ein das eigene Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken zu entdecken und zu fördern. Am Dienstag stand eine Besichtigung des Kraftwerks, Werk 1, der E-Werke Frastanz auf dem Plan. Dabei erlebten sie einen ebenso abwechslungsreichen und informativen wie actionreichen Tag, bei dem neben allerhand Entdeckungen rund um das Thema Strom und einem geführten Rundgang durchs Kraftwerksgebäude auch jede Menge Spiel und Spaß geboten wurde. So erfuhren die Kinder nicht nur wissenswertes über die nachhaltige Energieerzeugung aus Wasserkraft und die Kraftwerkskette der E-Werke Frastanz im Saminatal, sondern lernten die Elektrotechnik auch praktisch kennen und bastelten einen kleinen Schaltkreis. Andreas Gaßner, Leiter Stromverteilnetz und Energieerzeugung, freute sich über das große Interesse an der nachhaltigen Energieerzeugung im Kraftwerk. Anschließend stellten die Kinder beim Kistenklettern ihre äußerst filigrane Klettertechnik unter Beweis, wobei selbstverständlich nur seilgesichert und unter fachkundiger Anleitung auf bis zu 39 Getränkekisten trittsicher in schwindelerregende Höhen geklettert wurde.

 

Arbeiten unter Spannung

Am nächsten Tag lernten die Kinder auch die Vorarlberger Museumswelt bzw. das Elektromuseum in der Energiefabrik an der Samina sowie das Werk 2 der E-Werke kennen und durften einen heißen Draht, ein spannungsgeladenes Spielerlebnis für zu Haus, zusammenbauen. Die zweite Wochenhälfte startete am Donnerstag mit einer Tier- und Waldführung sowie einer Rallye durch den Wildpark Feldkirch. Naturpädagoge Matthias Ludescher wusste die Kinder mit allerlei spannenden Informationen rund um die heimische Tier- und Pflanzenwelt zum Staunen zu bringen. Im Rahmen der Wildpark-Rallye konnten sie anschließend ihr Wissen unter Beweis stellen. Am Freitag wurde der digitale Funken gezündet. Mit Bravour meisterten die TeilnehmerInnen die Programmierparcours mit den kleinen Bodenroboter Blue-Bot. Die Rätsel und Aufgaben des Escape Games "Alarm im All", entwickelt vom Verein für digitale Initiativen aus Dornbirn, wurden in Kleingruppen durch logisches Denken gekonnt geknackt und der kleine "Cody" konnte dadurch in letzter Sekunde gerettet werden.  Zum Abschluss einer unvergesslichen Woche durften die Kinder noch eine Urkunde sowie  Gutscheine des Vorarlberger Limo Werks VO ÜS, der Bäckerei Mangold und der Eisdiele Kolibri entgegen nehmen. Ein herzlicher Dank geht auch an die Sparkasse Feldkirch, die mit ihrem Sponsoring die Durchführung der WiWa-Erlebniswoche unterstützt hat.

 

Vielen Dank an unsere Projektpartner

Ein besonderer Dank gilt  der Marktgemeinde Frastanz, für die Unterstützung bei der Organisation der WiWa-Erlebniswoche, sowie den Projektpartnern MINT Vorarlberg, der ARGE met metall - elektro - technik - gewerbe, der Wirtschaftskammer Vorarlberg, dem Netzwerk Frau in der Wirtschaft, der Industriellenvereinigung Vorarlberg sowie der Raiffeisenbank im Walgau.

Im Walgau ist die Wirtschaft, aber auch viel Kultur zu Hause

Als die Regio Im Walgau Ende 2011 von vierzehn Gemeinden gegründet wurde, wurde u.a. die ELEMENTA formal bei der Regio angesiedelt. Walgauweite gemeinsam organisierte Veranstaltungen folgten (2012 Schwabenkinderjahr, 2018-2020 Auswanderung aus dem Walgau bis 1914) und aus einem ursprünglich angedachten gemeinsamen Lagerraum für Museumsstücke entstand die Kulturgutsammlung Walgau.

 

Im Walgau ist die Wirtschaft zu Hause. Im Walgau ist aber auch viel Kultur zu Hause.

… es gab Mitte 2019 einen ersten Austausch der Regio-Bürgermeister zu einer möglichen Kulturstrategie… in der Folge wurde eine Walgauer Bestandsaufnahme beauftragt … dann 2020 eine Kultur-Kerngruppe gegründet, die Kultur Im Jetzt – Förderung über die Regio abgewickelt, eine Förderzusage des Landes für identitätsstiftende KulturClips erhalten … und auch ein Veranstaltungskalender für die Kultur im Walgau ist in den letzten Monaten entstanden, der nun online abrufbar ist.

 

www.kulturimwalgau.at

* Der Kalender ist im Wachsen und erhebt überhaupt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

 

Erste WiWa-Erlebniswoche 2021 in Bürs war ein voller Erfolg

Vom 12. bis 16. Juli 2021 fand die erste WiWa-Erlebniswoche dieses Sommers in Bürs statt. Die knapp 30 Kinder erlebten fünf abwechslungsreiche Tage rund um die Themen Handwerk, Technik, Natur und Digitales. Den Anfang machte am Montag eine Exkursion in die Bürser Schlucht mit Naturführerin Monika Muther. Dabei erfihren die Kinder vieles über natürliche Rohstoffe wie Holz, Gestein oder Erde. Beim Zusammenstellen eines Barfußweges und beim Bau einer Unterkunft aus Steinen, Ästen, Blättern und allem was sonst noch in der Schlucht zu finden war, wurde auch noch die Kreativität gefördert. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Sinne (Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten). Die eigenen Potenziale entfalten und Talente entdecken, entwickeln und fördern waren die Ziele des Einsatzes der "Walgauer Experimente". Mittwoch und Donnerstag waren ganz dem Thema Handwerk gewidmet.

 

Lehm- Baustoff für die Zukunft

Am Beispiel des Naturbaustoffes Lehm wurde der gesamte Kreislauf, vom Naturvorkommen bis hin zum fertigen Baustoff, in Form von Stampflehm und Lehmputz, beleuchtet. Im Rahmen der Exkursionen zu den Betrieben Preite Trockenbau & Verputz in Bürs und Lehm Ton Erde Baukunst in Schlins konnten die Kinder sogleich ihr handwerkliches Geschick - beim Stampfen von Lehm, Verputzen von Wänden, Gestalten mit Ton, etc. - unter Beweis stellen. Zum Abschluss stand am Freitag noch ein digitaler Schwerpunkt am Programm. Voller Begeisterung wurden die Rätsel und Aufgaben des Escape Games "Alarm im All" gelöst und mithilfe der kleinen  Blue-Bot-Bodenroboter, konnte ein ersten Blick in die Welt der Programmierung geworfen werden. Die Begeisterung und Freude der Kinder waren unübersehbar. Die WiWa-Erlebniswoche 2021 in Bürs war somit ein voller Erfolg.

 

Vielen Dank an unsere Projektpartner

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Gemeinde Bürs für die Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung der WiWa-Erlebniswoche sowie den Projektpartnern MINT Vorarlberg, der ARGE met metall - elektro - technik - gewerbe, der Wirtschaftskammer Vorarlberg, dem Netzwerk Frau in der Wirtschaft, der Industriellenvereinigung Vorarlberg sowie der Raiffeisenbank im Walgau.

WiWa-Feriencamps 2021: Auswirkungen von COVID-19

Hallo liebe Camp-Teilnehmer,
Liebe Eltern, Liebe Erziehungsberechtigte,

 

die Sommerferien 2021 nähern sich mit großen Schritten und somit auch das WiWa-Feriencamps. Aufgrund der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie war bis vor knapp zwei Wochen noch nicht klar, ob und in welcher Form überhaupt betreute Ferienlager im Sommer 2021 umsetzbar sind. Ein Blick in die aktuelle Covid-19-Öffnungsverordnung (§ 14) besagt, dass ab Juli die Durchführung von betreuten Ferienlagern in unserer Größenordnung unter Einhaltung gewisser Maßnahmen möglich ist. Trotz aller Bemühungen in den letzten Wochen und Tagen ist es uns, aufgrund der langen Ungewissheit und unserem Verant-wortungsbewusstsein gegenüber allen Beteiligten leider nicht gelungen Rahmenbedingungen zu schaffen, welche eine sichere und unserem Qualitätsanspruch entsprechende Durchführung des geplanten Konzepts der WiWa-Feriencamps „Abenteuer & Handwerk“ – bei welchem pensionierte Handwerker-Füchse mit Kindern an verschiedenen Handwerks-Stationen zusammenarbeiten – ermöglicht hätten.

Da wir uns der Verantwortung gegenüber all jenen Eltern bzw. Erziehungsberechtigten bewusst sind, die sich darauf verlassen haben, dass die Kinderbetreuung durch die Anmeldung für diese Woche gesichert ist, haben wir unser Konzept an die derzeitigen Rahmenbedingungen angepasst, um eine Durchführung unserer Feriencamps zu ermöglichen. Unter dem Titel WiWa-Erlebniswochen „Handwerk, Experimente & Co“ möchten wir ein abwechslungsreiches Angebot rund um das Thema MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – schaffen. Freies Experimentieren, logisches Denken und das eigenständige Lösen von Problemen werden dabei besonders gefordert und gefördert.

Für unsere WiWa-Erlebniswochen greifen wir auf bewährte Angebote wie die Walgauer Experimente, das vom Verein Digitale Initiativen eigens entwickelte Escape Game „Alarm im All“, den Bodenroboter Blue-Bot (Einführung in die Programmierung), und eigens konzipierte Workshops verschiedener Einrichtungen zurück. Darüber hinaus wird es an jedem Standort einen handwerklichen Schwerpunkt, in Anlehnung an die fünf Handwerks-Stationen der Walgauer Werkboxen, geben. Regionale Unternehmen werden uns dabei tatkräftig unterstützen.

Eines können wir versprechen: Die Kinder werden eine ebenso abwechslungsreiche wie spannende Ferienwoche erleben! Abgesehen von der inhaltlichen Ausrichtung ändern sich an den Eckdaten der Feriencamps nichts – der Standort und die Betreuungszeiten – bleiben gleich.

 

Liebe Camp-Teilnehmer, wir freuen uns auf unvergessliche Tage im Rahmen unserer WiWa-Erlebniswochen. Getreu unserem Motto Potenziale entfalten und Talente entdecken. entwickeln. fördern bieten wir euch eine Woche voller Spaß, Freude und Erlebnis. Seid gespannt und lasst euch überraschen was euch in dieser Woche erwartet.

 

Wir bedanken uns bereits im Voraus bei allen Eltern und Erziehungsberechtigten für das Verständnis, dass wir, um eine Durchführung zu ermöglichen, unser Betreuungsangebot an die aktuellen Umstände anpassen müssen. Wir sind jedoch überzeugt, dass wir auch mit der neuen Ausrichtung unter dem Titel WiWa-Erlebniswochen „Handwerk, Experimente & Co“ ein für die Kinder tolles Angebot schaffen werden.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne per E-Mail info@wirtschaft-im-walgau.at oder telefonisch unter +43 (0)664 1000604 (jeweils vormittags) zur Verfügung.