nachteile kryptowährung neo kryptowährung wikipedia best cryptocurrency market watch above 4g memory cryptocurrency mining msi
Reger Besucherandrang bei der Lehrlingmesse im Walgau

Reger Besucherandrang bei der Lehrlingmesse im Walgau

Bei der diesjährigen Lehrlingsmesse der „Lehre im Walgau“ am vergangenen Wochenende (15.+16. Oktober 2021) in der Tennishalle Nenzing boten sich den über 2.200 Besuchern interessante Einblicke in über 80 Ausbildungsberufe. Neben dem Ausprobieren von praktischen Arbeiten stand nach den coronabedingten Einschränkungen in den letzten anderthalb Jahren insbesondere der direkte Kontakt zwischen Jugendlichen und Ausbildungsbetrieben wieder im Fokus.

Die 53 Aussteller – darunter 41 Unternehmen und zwölf ausbildungs- und wirtschaftsnahe Institutionen – lieferten umfangreiche Informationen und repräsentierten die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in der Region mit großem Ideenreichtum, um die Besonderheiten der Unternehmen und Berufe erlebbar zu machen. Zudem konnten die Jugendlichen und deren Eltern vor Ort Schnuppertermine vereinbaren oder mit Lehrlingen, aber auch Ausbildner*innen und Geschäftsführer*innen persönlich ins Gespräch kommen. Die Lehrlingsmesse versinnbildlicht das, wofür die Wirtschaft im Walgau bzw. die Initiative „Lehre im Walgau“ und ihre Mitgliedsbetriebe stehen: das klare Statement für eine hochwertige Ausbildung und das gemeinsame Engagement für die nachhaltige Stärkung des Wirtschaftsstandortes Walgau.

Durch Initiativen wie die „Lehre im Walgau“ werden wichtige Impulse zur Schaffung attraktiver Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in der Region gesetzt. Diesen Bemühungen zollten im Rahmen der offiziellen Eröffnung neben Landesrat Marco Tittler auch Landtagsvizepräsidentin Monika Vonier, AK-Präsident Hubert Hämmerle, WKV-Vertreter Armin Immler, BIFO-Geschäftsführer Andreas Pichler, Bürgermeister aus der Region sowie zahlreiche weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft ihren Respekt. Begleitet vom Vorstandsvorsitzenden der Wirtschaft im Walgau Philipp Tomaselli, und dem Projektleiter der „Lehre im Walgau“ Lukas Jussel, stellten die Ehrengäste bei einem Messerundgang an Hobel und Drehmaschine ihr Geschick unter Beweis und tauschten sich mit den ausstellenden Unternehmen über die aktuelle Lage am Lehrlingsmarkt aus. Für die Verpflegung der Messebesucher*innen sorgten die Schülerinnen und Schüler der GASCHT, der Gastgeberschule für Tourismusberufe in Vorarlberg. “Die Lehrlingsmesse im Walgau ist ein Schwergewicht in Sachen Berufsorientierung und –information und Vorarlberg gilt bei der dualen Berufsausbildung als Vorzeigeregion. Deshalb setzen wir weiterhin ganz klar auf diesen attraktiven Ausbildungsweg“, so Landesrat Marco Tittler anlässlich der Eröffnung der Lehrlingsmesse.

 

Die Initiative “Lehre im Walgau”

Die Lehrlingsinitiative “Lehre im Walgau” ist ein Projekt der Wirtschaft im Walgau gGmbH. Derzeit gehören ihr 74 Betriebe an, in denen aktuell über 320 Lehrlinge in 90 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet werden. Zu den primären Zielen zählen Austausch und Kommunikation zwischen Firmen, Ausbildenden, Jugendlichen und deren Eltern über die Möglichkeiten der dualen Ausbildung im Walgau. So können Ausbildungsbetriebe und Lehrstellensuchende durch verschiedene Aktivitäten persönlich zueinander finden.  Als Interessensvertretung positioniert sich die „Lehre im Walgau“ zudem als Sprachrohr für die Zusammenarbeit mit Schulen und Wirtschaftsorganisationen. Weiters unterstützt die Initiative ihre Mitgliedsbetriebe durch ein breites Weiterbildungs-/Kursangebot für Lehrlinge und Ausbildner*innen.

nach oben