Beste Unterhaltung beim diesjährigen Ball der „Wirtschaft im Walgau“

Beste Unterhaltung beim diesjährigen Ball der „Wirtschaft im Walgau“

Bereits seit Jahren stellt der Ball der „Wirtschaft im Walgau“ einen Fixpunkt der hiesigen Ballsaison dar und erwies sich auch heuer als Garant für gute Unterhaltung und Treffpunkt für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aus der ganzen Walgau Region – und darüber hinaus. Bis spät in die Nacht wurde vergangenen Samstag das Tanzbein geschwungen, gefeiert und gelacht. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher genossen im Ramschwagsaal Nenzing einen Abend der besonderen Art – voller Witz, Magie, Musik, Genuss und guten Gesprächen.

Bis spät in die Nacht wurde das Tanzbein geschwungenAnna Neuschmid und Manfred Kräutler unterhielten das PublikumJunge Talente aus dem Walgau zeigten ihr Können

 

Vergnüglicher Abend in bester Gesellschaft

Das, was die Veranstaltung traditionell auszeichnet, wurde auch im Jahr 2020 klar umgesetzt: ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Durch selbiges führte Martin von Barabü, der zudem mit tollen Zaubertricks für Faszination sorgte. Darüberhinaus boten die Laserhow mit „Agedon“ und vor allem die Darbietungen der jungen Musiktalente von der Musikmittelschule Walgau beste Unterhaltung. Gutes Lachmuskel-Training lieferte zudem der humorvolle und pointierte Auftritt der beiden Kabarettisten Anna Neuschmid und Manfred Kräutler, die aktuell mit ihrem neuen Programm „Git’s jo ned!“ durchs Ländle touren.

Dank des tollen Sounds und der Tanzmusik vom Feinsten der Vorarlberger Coverband „uptoseven“ blieb die Tanzfläche auch bis spät in die Nacht gut gefüllt. Wer sich eine Pause verdient oder die Tanzschuhe doch zuhause gelassen hatte, nutzte die Gelegenheit zum geselligen Zusammenkommen an der Bar.

Die Vorarlberger Coverband uptoseven sorgte für Tanzstimmung   Das Geben für Leben Team um Susanne MaroschIm Laufe des Abends wurden 6000,- für die Geben für Leben Aktion gesammelt

 

Los- und Spendenaktion für einen guten Zweck

Auch der gemeinsame Einsatz für den guten Zweck wurde von den Ballbesuchern großgeschrieben: aus Losverkäufen und Spenden für die „Geben für Leben“-Aktion kamen über 6.000 Euro zusammen, die durch Obfrau Susanne Marosch der Leukämiehilfe Österreich zugutekommen.

Die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises durfte sich über einen Gutschein in Höhe von € 2.500,- freuen, zur Verfügung gestellt von der „Wirtschaft im Walgau“. Gemäß dem Regionalitätsgedanken, der hinter dem Wirken der Wirtschaftsgemeinschaft steht, darf dieser bei einem der Mitgliedsbetriebe der „Wirtschaft im Walgau“ eingelöst werden.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihren großartigen Einsatz und blicken bereits voller Vorfreude auf das nächste Jahr! 

nach oben